Als „Rübchen“ geboren wurde, war sie eine Dun-farbene kleine Elfe. Mittlerweile ist sie wie ihre Mutter zum Schimmel geworden. Nichtsdestotrotz hat sie eine dunkle Mähne und Schweif behalten und den Aalstrich sieht man durchschimmern.

Auch eine Elfe ist sie nicht mehr. Trotz ihres Jobs als Reitpferd für meinen Mann und willige Anfänger ist sie eine kräftige Stute.

2016 haben wir sie bei unserem Sichtungs-Hof-Termin mit vorgestellt und sie hat alle Erwartungen mehr als übertroffen! Mit einer 84,71% ist sie Elitestutenanwärtin geworden. Sie hat für ihren „Typ“ 91% bekommen. Sie verkörpert den „alten“ Foundation Typ eines Quarterhorse. Gutes Fundament, kurze Röhrbeine, kräftiger Hals, große Ganaschenfreiheit, kurzer Rücken und eine massige Hinterhand mit einem tief angesetzten Schweif.

Trotz ihrer Kompaktheit zeigt sie unter dem Sattel eine beeindruckende Beweglichkeit. Sie kann sich auf ihre Hinterhand setzten und zeigt dabei ihre Kraft. Auch ihr Charakter überzeugt bei der Arbeit. Sie ist immer gut gelaunt und es macht Spaß mit ihr zu arbeiten. Im Gelände kann sie zwar auch vor sich hin prusten, aber sie scheut nie vor etwas zurück. Ausser man begegnet einem Biber 🙂